Stoßdämpfer Passat CC

Beim Passarati waren die Stoßdämpfer jetzt nach 190.000 Km an der Verschleißgenze. Diese habe ich durch (ja ich weiß, das macht man nicht, aber…) gebrauchte ersetzt. Die Gebrauchten hatte durch Kauf- und Umbaubelege des Vorbesitzers nur 15.000 Km runter und haben 200€ gekostet. Ein Neuer kostet, aufgrund der elektronischer Dämpferregelung DCC, bei VW knappe 350€. Ich habe direkt die vorderen Domlager mitgetauscht. Generell geht der Tausch relativ einfach von der Hand. Wenn man es mal gemacht hat und weiß wie. Hinten war alles schnell erledigt. Kein Problem. Auf der Fahrerseite vorne gibt es aufgrund der Kürze der Antriebswelle (merkt euch dieses Wort, ihr lest es nochmal) aber Platzprobleme. Ich habe versucht ohne Demontage des Spurstangenkopfes und der Antriebswelle den Dämpfer einzubauen. Hat auch geklappt. Bis zu dem Punkt, an dem an dem inneren Gelenk am Getriebeverteiler eine merkwürdige Beule an der Manschette sichtbar wurde. NNEEEEEEEIIIIINNNNNNN!!!!! Das Tripodengelenk war rausgerutscht. Versuche, es wieder durch reinpressen auf die ursprüngliche Position zu bringen, scheiterten. Also doch. Es musste die radseitige Antriebswellenschraube entfernt werden, um die Antriebswelle in einem geraden Winkel wieder in die Führung zu schieben. Hätte man alles gleich zerlegt… Wer hat hier Fahrradkette gedacht?   :-)

Nach dem Zusammenbau und dem Wechsel des Stoßdämfers auf der Beifahrerseite die Erleichterung. Keine Schraube über und alles fest. Feierabendbier gab es eins zu Hause. Keine Auffälligkeit bei der kurzen Probefahrt. Kein Poltern der vorderen Stoßdämpfer mehr. Daumen hoch.

Die nächste Fahrt zur Arbeit brachte aber Ernüchterung. Nach der Warmlaufphase des Autos bemerkte ich ein starkes “Eiern” im Auto. Nein, der Wagen wurde nicht über Ostern produziert. :-)   Wenn man sein Knie an die Mittelkonsole hielt, schlackerte einem zwischen 50 – 70 Km/h sogar die Wade. Ein Gefühl, als ob ein Rad halb ab wäre. War es aber nicht. Wieder einmal bat ich das Internet um Hilfe. Hier gab es doch tatsächlich Einige, die ebenfalls über gleiche Probleme berichteten. Fehlerursache fast immer das Tripodengelenk. Hmmm, hatte ich da nicht versucht das wieder einzupressen? Gut, wieder was gelernt (und Gelerntes teuer bezahlt). Also gleich eine komplette Neue bestellt. Jetzt, wo man weiß wie es geht…  Siehe da, kein “Eiern” mehr.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>